Russland-Sanktion: EU verliert – Anleger steigen ein

Rubelkurs am 08.04.15Rubelkurs am 08.04.15
image_pdfimage_print

Nach Einführung der Sanktionen waren Rubel und RTX im freien Fall. Jetzt steigen die Kurse wieder. EU und Schweiz hingegen haben hohe Exportverluste. Anleger setzen auf ein Ende der Sanktionsfront.

Die verschärften Russland-Sanktionen im Rahmen des Ukraine-Konflikts sind gerade neun Monate alt – und die anfängliche Bestrafungseuphorie der westlichen Industriestaaten, insbesondere in der EU, – ist nicht mehr vorhanden. War die Meinung von Medien und Politikern in der Europäischen Gemeinschaft im Sommer 2014 noch, Russland leide stark unter den Sanktionen und werde früher oder später mit seiner Politik im Osten der Ukraine einknicken, so ist inzwischen Ernüchterung eingekehrt.

Weiter in der Schweizer Handelszeitung >>>>>>>