Verzögerungen beim Abtransport syrischer Chemiewaffen

Russland sieht allein sicherheitspolitische und technische Ursachen hinter dem schleppenden Abtransport der zu vernichtenden Chemiewaffen aus Syrien.

Angesichts der äußerst komplizierten Sicherheitslage in dem Land und den notwendigen technischen Vorkehrungen beim Umgang mit den gefährlichen Chemikalien seien Verzögerungen unvermeidlich, bekräftigte der zuständige Abteilungsleiter für Sicherheit und Abrüstung beim russischen Außenministerium Ulyanov am Samstag vor Journalisten.

Das US-Außenministerium hatte am 30. Januar die syrische Regierung aufgefordert, den Abtransport der Chemiewaffen zu beschleunigen.

[CRI-Online]