Russland fördert mehr Gold als die USA

image_pdfimage_print

Seit Jahren verschiebt sich der Schwerpunkt des Internationalen Goldmarktes immer weiter vom Westen in den Osten. Erstmals seit 25 Jahren hat nun Russland mehr Gold gefördert als die USA und ist damit nach China und Australien auf Platz drei der größten Goldförderländer aufgestiegen.

Die russische Goldfördervereinigung meldet, dass Russland im vergangenen Jahr 254,24 Tonnen Gold produziert hat. – 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Das U.S. Geological Survey hatte im vergangenen Jahr für die USA eine Produktionsmenge von 227 Tonnen errechnet – die niedrigste US-Goldfördermenge seit 2009. China hat 2013 laut offiziellen Angaben 428,16 Tonnen Gold – 6.2 Prozent mehr als im Jahr zuvor – gefördert.