Russland: EU-Sanktionen gegen Krim und Sewastopol „inakzeptabel“

Die EU hat am Montag den Import von Waren von der Krim und Sewastopol verboten. Das russische Außenministerium bezeichnete die EU-Sanktionen am Dienstag als „völlig inakzeptabel“.

Die Bewohner der Krim und Sewastopols hätten ihre Wünsche in einem fairen Referendum klar geäußert. Nur deshalb sei es zum Anschluss der beiden Regionen an Russland gekommen, so das russische Außenamt. Die nun verhängten Sanktionen seien unrealistisch und voller politischer Voreingenommenheit.

[CRI-Online]