Russland eröffnet Lebensmittelfront gegen die Türkei

Foto: Wikipedia/Adam Jones CC BY-SA 3.0Foto: Wikipedia/Adam Jones CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

Russland grenzt die Einfuhr von Lebensmitteln aus der Türkei ein – schreibt die Zeitung „Kommersant“. Bereits in wenigen Stunden kann es hierzu eine offizielle Entscheidung geben.

In den ersten zehn Monaten dieses Jahres hat die Türkei Lebensmittel im Wert von einer Milliarde USD nach Russland exportiert. Das scheint nun mit dem heutigen Tag und vermutlich für lange Zeit vorbei zu sein.

„Kommersant“ hat von eigenen Quellen im russischen Zolldienst und in russischen Ministerien erfahren, dass an einer entsprechenden Initiative gearbeitet wird.

Probleme mit dem Import beliebiger Waren begannen bereits am heutigen Tag, denn durch den russischen Zolldienst wurde „Risiko Türkei“ ausgelöst – ein technischer Begriff der bedeutet, dass keinerlei Waren die in der Türkei produziert wurden oder die durch das türkische Gebiet transportiert wurden, nach Russland eingeführt werden dürfen.

Einige russische Importeure, insbesondere von Fischlieferungen bestätigen, dass die ersten Fahrzeuge an der russischen Grenze zurückgewiesen wurden und die Rückreise angetreten haben.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>