Russland ein Doping-Sumpf? [Video]

Bildschirmfoto 2016-04-10 um 08.01.36
image_pdfimage_print

Davon, dass in Russland Doping generell eine Art vom Staat organisierte Sportkriminalität ist, darin besteht in großen deutschen Zeitungen Einigkeit und der Ruf nach einer generellen Sperre aller Russen für die Olympischen Spiele wird bereitwillig transportiert.

Die russische Bevölkerung denkt nach wie vor in ihrer großen Mehrheit, dass die Dopingfälle zwar wahr sind, aber Doping in ihrem Land nicht verbreiteter als anderswo. Kritische Beobachter führen das oft auf die einseitige Berichterstattung großer russischer Medien zurück. Julia Dudnik von russland.TV hat deswegen Studenten befragt, die auch deutsch können und sich so von beiden Seiten informieren, was sie denken. Ein Video im Rahmen unserer Reihe Russland.direct mit Anna Gamburg.

Über den Autor

Anna Gamburg
1988 in Ischewsk/Russland geboren, kam Anna bereits in der Kindheit nach Deutschland. Nach dem erfolgreichen Bachelor in Media Communication and Cultural Studies in Newcastle, England vertiefte sie ihre Kenntnisse, lebte und arbeitete in Spanien, Frankreich, Hannover, Hamburg und jetzt in Berlin. Sie ist als professionelle Sprecherin tätig und moderiert bei russland.TV unser Format "Russland direkt" und davor die „Russische Top 5“.