Russland drängt Ukraine zur Umsetzung der Genfer Konvention

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat am Montag in Moskau die Ukraine zur Umsetzung der Genfer Konvention aufgefordert. Ferner hoffte Lawrow auf eine Einstellung der antirussischen Proteste in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

Russland fühlte sich durch den tödlichen Schusswechsel an einem Kontrollpunkt in der ostukrainischen Stadt Slawjansk provoziert. In einer am Sonntag veröffentlichten Erklärung hat das russische Außenministerium der Regierung in Kiew einen Verstoß gegen die gemeinsame Genfer Vereinbarung vorgeworfen.

Bei dem Vorfall in Slawjansk sollen mindestens drei Menschen getötet und drei weitere verletzt worden sein. Die Angaben über die Zahl der Toten schwanken.

Die USA, die EU, Russland und die Ukraine hatten am 17. April Vierergespräche über eine Lösung der Ukraine-Krise aufgenommen Dabei wurde vereinbart, Maßnahmen zur Entschärfung der Lage zu ergreifen, um die Stabilität des Landes wiederherzustellen.

[CRI-Online]