Russland.COMMUNITY: Ein Spiel vor dem Spiel

Ein persönlicher Kommentar über die Bedeutung des Confed-Cups für Russland

465877276

In wenigen Tagen beginnen in Russland die „Vorspiele“ zur WM 2018. Der sogenannte FIFA Confederations Cup wird jeweils ein Jahr vor der WM von dem Austragungsland veranstaltet. Es gibt zwei Gruppen, acht Länder nehmen teil. Eröffnet wird das Ganze am 17. Juni mit dem Spiel Russland gegen Neuseeland.

Große Relevanz hat das Turnier nicht. Die einzelnen Länder nutzen es oft nur um den endgültigen WM Kader festzulegen, Deutschland reist mit einer B-Elf an. Es gibt sogar Diskussionen über die Abschaffung des Confed Cups. Erst kürzlich sprach sich DFB-Präsident Reinhard Grindel für eine mögliche Abschaffung aus.

Und dennoch spielt dieses scheinbar belanglose Turnier für Russland eine sehr große Rolle. Es ist mehr als eine Generalprobe, nein, vielmehr ist es ein Test, eine Prüfung, ob die Mannschaft und das Land bereit sind für das große Event, die WM 2018, über die in den vergangenen Jahren heiß diskutiert wurde. Und das auch Seitens russischer Bürger. Versagt die Mannschaft nämlich beim Confed Cup, werden die negative Stimmen lauter, der Gegenwind stärker. Denn dann wäre alles umsonst: die Investitionen und die Stadien, die wie auch bei der letzten WM in Brasilien „mit Blut und Schweiß“ gebaut wurden.

Doch sollte die „Sbornaja“ ein erfolgreiches Turnier spielen, kehrt eine gewisse Ruhe ein und den sehnsüchtigen Erwartungen auf das nächste Jahr würde nichts mehr im Wege stehen. Somit ist es auch zu erwarten, dass die russische Nationalmannschaft mit ihrem besten Aufgebot antreten wird.

Im Fokus wird aber nicht nur das Sportliche stehen. Auch Organisation und Sicherheit werden auf eine Probe gestellt. Nach dem Confed Cup wird man sehen, was noch verbesserungswürdig ist und was schon gut funktioniert- sehr wichtig für einen reibungslosen Verlauf der kommenden WM. Die jüngsten Demonstrationen gegen Korruption in Russland richten sich teilweise auch gegen die Tatsache, dass Russland Gastgeber der WM ist, und einige Milliarden Dollar für dieses Event investiert wurden. Dies heizt die ganze Situation rund um die WM in Russland an; in Deutschland gibt es immer noch Stimmen, die auf Grund der Menschenrechtsverletzungen in Russland die dortige WM boykottieren wollen.

Auf jeden Fall wird der Confed Cup viele offene Fragen klären und hoffentlich keine neuen aufwerfen. Ich persönlich freue mich auf ein spannendes Turnier und drücke der „Sbornaja“ die Daumen. Nach dem Confed Cup wird sich dann zeigen, wie es weitergeht.

[Nikolai Boll]

——————————————————————————————————————-

In eigener Sache:

russland.NEWS hat eine Rubrik: www.russland.COMMUNITY

In dieser Rubrik geben wir Lesern und Autoren über unser Facebook-Forum hinaus die Möglichkeit, Kommentare und Artikel bei uns zu veröffentlichen.

Die Kommentare und Artikel müssen nicht zwingend die Meinung der Redaktion von russland.NEWS wiedergeben. russland.NEWS setzt qualitative Ansprüche an die Beiträge und behält sich das Recht auf Kürzungen vor.