Russland besorgt über das neue Visaregime der Europäischen Union

Foto: Wikipedia CC BY-SA 3.0Foto: Wikipedia CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

Das russische Außenministerium zeigte sich besorgt über die Einführung des neuen Visaregimes durch die Europäische Union ab 14. September 2015.

Die russische Seite hat eine Reihe von Fragen im Zusammenhang mit der Einführung des neuen Visaregimes der EU. Dies erklärte der Direktor des Konsular-Departements des russischen Außenministeriums Jewgeni Iwanow.

Eine Frage betrifft die Logistik für die Bürger, die in Gebieten, weit entfernt von konsularischen Einrichtungen oder Visazentren wohnen. Auch ist nicht ganz klar, ob es zu zusätzlichen Kosten für die russischen Bürger kommt.

Ebenso zeigen sich die russischen Reisebüros beunruhigt über das neue technische System.

Bei der Erstbeantragung eines Visums muss jetzt der Antragsteller persönlich erscheinen um seine biometrischen Angaben abzugeben. Diese Angaben werden fünf Jahre gespeichert.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>