Russland befreit sich von westlichen Beratern

Russland will seine Abhängigkeit von ausländischen Beratern im Rahmen der Regulierung von Streitigkeiten mit der Welthandelsorganisation einschränken. Deshalb wurde in Moskau ein Expertenzentrum für Fragen der Welthandelsorganisation geschaffen.

Russland geht davon aus, dass es in den nächsten 5-10 Jahren keine ausländischen Berater mehr benötigt. Dieses Zentrum, welches wieder zum Leben erweckt wurde, wird jetzt Personal einstellen und ausbilden.

Gründer dieses Spezialistenzentrums sind das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, die Sberbank und die Hochschule für Ökonomie.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>