Russland: Ans Ende der Welt [Video]

Wo liegt eigentlich das „offizielle“ Ende der Welt?

In Russland liegt es in Pializa, der allerletzten Siedlung weit im hohen Norden an der Polarmeerküste mit gerade einmal 17 ständigen Einwohnern. Keine Straße, kein Weg und keine Bahnschiene führt hierhin. Unsere Petersburger russland.TV-Reporterin Anna Smirnova war dennoch dort, nicht in einem Journalistentreck, sondern genau wie die Einheimischen mit dem Linienhubschrauber, der bei gutem Wetter einmal die Woche nach dort verkehrt. Warum leben Menschen hier in dieser abgeschiedenen Einsamkeit? Haben sie überhaupt Strom, Telefon oder sogar Mobilfunk oder Internet? Da sie eine ganz besondere Beziehung zu dem Ort hat, kann uns Anna hierauf bessere Antworten liefern, als jedes deutsche TV-Team. Eine ganz besondere Reportage zum ausgehenden Sommer von russland.TV.

 

Über den Autor

Anna Smirnowa
Ich lebe in Sankt Petersburg und bin für russland.TV in meiner Heimatstadt unterwegs – vor und hinter der Kamera, mit Themen mitten aus dem Petersburger Leben, mit aktuellen News von dort und allgemein aus Russland – oder auch einmal auf Reisen im Norden unseres Landes. Von meiner Ausbildung her bin ich studierte Germanistin, jetzt hauptberufliche Journalistin und bin glücklich meine Heimatstadt mit ihrer jungen Szene, ihrer Kultur und vielen Hintergründen den Deutschen näher bringen zu dürfen. Meine eigene Reihe bei russland.TV heißt Petersburg.life und zeigt Mittwochs meine Stadt aus der Sicht einer Einheimischen und weitere interessante Fakten aus russland. Daneben verwalte ich unseren Channel bei Instagram mit vielen schönen Fotos aus Russland sowie backstage von uns.