Russisches Außenministerium warnt erneut vor Provokationen mit Chemieattacken in Syrien

Russisches Außenministerium warnt erneut vor Provokationen mit Chemieattacken in Syrien

Das russische Außenministerium ist über Informationen von mit Chemiewaffen geplanten Angriffe in Syrien besorgt. „Aus verschiedenen Quellen kommen immer mehr alarmierende Informationen, dass bestimmte Gruppen von Terroristen und Extremisten in Syrien keine Versuche auslassen, mit chemischen Waffen und giftigen Substanzen groß angelegte Provokationen durchzuführen“, schrieb das Außenministerium in einer Erklärung.

Zuvor hatte das russische Verteidigungsministerium berichtet, dass Dutzende von Weißhelmen in der syrischen Provinz Aleppo angekommen sind, um Provokationen mit chemischen Waffen vorzubereiten.

Und im syrischen Außenministerium heißt es, die Weißhelme seien an der Entführung von Kindern wegen eines Chemieangriffes im syrischen Idlib beteiligt gewesen.

[hub/russland.NEWS]

COMMENTS