Russischer Zigarettenmarkt mit trüben Zukunftsaussichten

cigarettes-83571_640
image_pdfimage_print

Dem russischen Zigarettenmarkt wird für das Jahr 2015 ein Rückgang von neun bis zwölf Prozent vorhergesagt. Diese Information verbreitete der Vizepräsident von „Japan Tobacco International“, Sergej Kissiljow.

Seiner Meinung nach hängt der Rückgang des Zigarettenverbrauchs eng zusammen mit der wirtschaftlichen Situation und der Preisgestaltung durch die Anhebung der Akzise, welche in den letzten fünf Jahren viermal erhöht wurde.

Durch verschiedene weitere Maßnahmen wird der Tabakumsatz bis 2017 weiter sinken und somit letztendlich auch zu Einnahmeverlusten für den Staat führen – so Kissiljow weiter.

Kissiljow befürchtet auch, dass durch erheblich verteuerte Zigaretten sich der illegale Markt für den Verkauf von Tabakerzeugnissen stark entwickeln wird.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>