Russischer Generalstab: 70 Prozent der angreifenden Raketen wurden abgefangenS-400 kremlin.ru

Russischer Generalstab: 70 Prozent der angreifenden Raketen wurden abgefangen

Das syrische Luftverteidigungssystem, das mit sowjetischen und russischen Flugabwehrraketensystemen (SAMs) ausgerüstet war, konnte in der Nacht zum 14. April 2018 die meisten seegestützten Marschflugkörper (SLCMs) und Flugkörperraketen (ALCMMs) der amerikanischen, britischen und französischen Streitkräfte abfangen. Dies erklärte der Chef der Hauptbetriebsdirektion des Generalstabs der Streitkräfte der RF, Generaloberst Sergei Rudskoy.

Der Text seiner Rede wurde von der Abteilung für Information und Massenkommunikation des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation veröffentlicht:

„Am 14. April, zwischen 3:42 und 5:10 Moskauer Zeit, fand ein Raketenangriff auf die militärischen und zivilen Objekte der Arabischen Republik Syrien durch Luft- und Seestreitkräfte der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten statt.“

Die russischen Luftverteidigungssysteme an den Basen Kheimim und Tartus haben alle Starts von US-amerikanischen und britischen Raketen und Marinefliegern rechtzeitig erkannt und kontrolliert.

Nach Angaben der russischen Militärabteilung waren die strategischen Bomber B-1B Lancer, die F-15 und F-16 Mehrkampfflugzeuge der US Air Force, sowie Tornado-Kämpfer der Royal Air Force von Großbritannien über dem Mittelmeerraum in den Angriff auf Syrien verwickelt. Darüber hinaus wurden die Angriffe von einem Zerstörer mit Lenkwaffen (ARD) wie Arleigh Burke DDG-58, Laboon und Kreuzer URO Typ Ticonderoga CG-61, Monterey vom Roten Meer aus durchgeführt.

Strategische B-1B-Bomber kamen vom Gebiet von El Tanf, das von den USA illegal gehalten.

Eine Reihe syrischer Militärflugplätze, Industrie- und Forschungseinrichtungen wurden mit Raketen angegriffen. Nach vorläufigen Angaben, am Morgen des 14. April 2018, gibt es keine Opfer unter der Zivilbevölkerung und dem Militärpersonal der syrischen Armee.

Nach den verfügbaren Informationen wurden insgesamt 103 Marschflugkörper, einschließlich seegestützter (SLCM) Tomahawks, sowie gesteuerte GBU-38 von B-1V-Flugzeugen verwendet, F-15 und F-16 verwendeten Luft-Boden-Raketen.

Das Tornado-Flugzeug der British Air Force schossen acht Storm Shadow-Raketen.

Insgesamt wurden 71 Marschflugkörper von 103 (=68,9%) abgefangen. Die syrischen Flugabwehrraketensysteme (SAM) S-125, S-200, Buk, Kvadrat und Osa waren an der Abwehr des Raketenangriffs beteiligt. …“

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS