Russischer Föderationsrat qualitativ und moralisch gesäubert

241b393a4b7a3ed9ae5af62f3efd12fc
image_pdfimage_print

Im russischen Föderationsrat sind nur noch wenige Dollar-Millionäre verblieben. Die jetzt dort arbeitenden Senatoren sind gewillt Probleme des Landes zu lösen und sich sozial zu engagieren. Dies erklärte die Vorsitzende des Föderationsrates Walentina Matwijenko in einem Interview.

Diejenigen, die nicht im Rahmen der russischen Gesetzgebung arbeiten und sich den dort geforderten Einschränkungen unterwerfen wollten, haben freiwillig den Föderationsrat verlassen.

„Das sind schon Gerüchte aus der Vergangenheit. Wir haben vielleicht noch ein, zwei Dollar-Millionäre – wenige Senatoren, die man als Dollar-Millionäre bezeichnen könnte. Dies hat geholfen die Organe der Staatsmacht von den Leuten zu säubern, die dort nicht waren um zu arbeiten, sondern um den Immunitätsstatus zu erhalten“, – so Frau Matwijenko.

weiter bei kaliningrad-domizil >>>