Russischer Euronews-Anteil beschlagnahmt

Foto: Jean-Pierre Dalbera CC BY-SA 2.0Foto: Jean-Pierre Dalbera CC BY-SA 2.0
image_pdfimage_print

Ex-Jukos-Aktionäre in der Offensive: Wie die russische Agentur RIA Nowosti meldet, wurde der 7,5-Prozent-Anteil der staatlichen russischen Mediaholding WGTRK an dem in Frankreich ansässigen Sender Euronews jetzt gerichtlich konfisziert. Hinter der Maßnahme steht die im Steuerparadies Gibraltar residierende GML Limited, früher Group Menatep und einst das Investmentvehikel des russischen Ex-Oligarchen Michail Chodorkowski.

WGTRK bestätigte die Meldung inzwischen. Ein Vertreter des Unternehmens, Pjotr Fjodorow, sagte, damit sei ein Verkauf der Aktien bis auf weiteres unmöglich. Er fügte hinzu, eine derartige Transaktion sei auch nicht geplant. Dazu, welches Gericht die Beschlagnahme angeordnet hatte, wollte er sich nicht äußern.

weiter bei den Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten >>>