Russischer Außenminister sieht besorgte deutsche Wirtschaft in Russland

bf74b67c82fafcca17ce30f4a51773fd
image_pdfimage_print

Deutsche Firmen die in Russland tätig sind, sind besorgt über die antirussischen Sanktionen der Europäischen Union. Dies führte der russische Außenminister Sergej Lawrow in einem Interview mit „Russia beyond the headlines“ aus.

„Die Chefs von führenden deutschen Firmen, welche in Russlands tätig sind, zeigen offen ihre Beunruhigung im Zusammenhang mit der Zuspitzung der Sanktionsspirale durch die Europäische Union. Gleichzeitig betonen sie, dass ihre Firmen bereit sind, die Zusammenarbeit mit den russischen Partnern fortzusetzen“, – so der Minister.

Im letzten halben Jahr hat sich der russische Außenminister zweimal mit den „Kapitänen des deutschen Business“ in Moskau und München getroffen. Er informierte, dass von russischer Seite der ständige Dialog mit der deutschen Geschäftswelt gesucht wird und gemeinsam Perspektiven der Zusammenarbeit und konkrete Projekte  besprochen werden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>