Russische Passagiermaschine auf der Sinai-Halbinsel abgestürzt

metrojet
image_pdfimage_print

[Von Thomas Pany] – An Bord der Airbus-Maschine, die von Sharm el Scheich nach Sankt Petersburg fliegen sollte, befanden sich über 200 Personen.

Der ägyptische Premierminister bestätigte nun offiziell, dass ein russisches Passagierflugzeug im Inneren der Sinai-Halbinsel abgestürzt ist. Nach Angaben der ägyptischen Regierung sollen 15 Krankenwagen auf dem Weg nach al-Hasana im Sinai sein. Das Flugzeug hatte diesen Angaben zufolge 217 Personen an Bord, angeblich mehrheitlich Touristen aus Russland. Andere Quellen sprechen von 224 Personen. Die russische Flugverkehrbehörde Rosaviatsiya (siehe unten) von 212 Passagieren und 7 Crewmitgliedern.

Zuvor war von ägyptischen Medien gemeldet worden, dass die Luftaufsicht den Kontakt mit der Maschine nach dem Start im Touristenort Sharm el-Sheich verloren hatte.

weiter bei Telepolis >>>