Russische Kinder können nicht mehr tricksen

Alle russischen Schulen werden verpflichtet die Eltern per SMS über Benotungen ihrer Kinder zu informieren.

Das System soll vollständig ab dem Jahre 2015 wirken. Ein Pilotprojekt wurde bereits in Moskau gestartet. Für dieses Projekt ist das Bildungs- und Wissenschaftsministerium der RF gemeinsam mit dem Zentrum für Informationstechnologie verantwortlich. Die Notenübermittlung erfolgt entweder per SMS oder über email.

Der Lehrer wird zukünftig seine Benotung der Leistungen des Kindes nicht mehr in einem Papier-Klassenbuch festhalten, sondern in einem elektronischen Klassenbuch. Das elektronische Klassenbuch ist dann Bestandteil einer elektronischen Datenbank der Schule insgesamt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>