Russische Filmwoche Berlin: Getrennt, wie immer?

image_pdfimage_print

Eva hat keine schlechten Angewohnheiten – im Gegenteil! Sie ist aufgeschlossen, dynamisch und charmant. Im urbanen Alltag und im Beruf schlägt sie sich ohne Mühe durch. Aber seit sie sich von ihrer ersten großen Liebe getrennt hat, kriegt sie ihr Liebesleben nicht mehr in den Griff. Kochen und Fotografieren, Rockkonzerte und Opernbesuche – kein neues Hobby und auch kein neuer Mann kann sie auf Dauer glücklich machen. Das macht nicht nur sie selbst, sondern auch die Leser ihres Blogs stutzig, und so begibt sie sich auf die Suche nach einer Antwort.

Mit betörender Leichtigkeit begleitet Ekaterina Telegina in ihrem ersten Langspielfilm eine moderne junge Frau durch die Abenteuer des Alltags und der Liebe. Telegina ist auf Grund ihrer spannenden Kurzfilme in New York, London und Berlin bereits als eine der vielversprechendsten Nachwuchsregisseurinnen bekannt.

Romantische Komödie – 2013, 95 Min., OmU

Regie: Ekaterina Telegina
Hauptrollen: Alena Konstantinowa, Elisaweta Bojarskaja, Danila Kozlowski, Arthur Smoljaninow, Peter Fedorow

29.11.2013, 19:00 Uhr

Kino Filmtheater am Friedrichshain
Bötzowstraße 1-5
10407  Berlin