Russische Duma regelt die Arbeit der Blogger im Internet

Die Staatsduma unternimmt weitere Schritte zur de-Anonymisierung von Blogger-Portalen im Internet. Bereits zu einem früheren Zeitpunkt war die Rede davon, dass sich Blogger-Portale als Massenmedien registrieren lassen müssen. Nun werden die Forderungen konkretisiert.
Der entsprechende Gesetzentwurf für die Arbeit von Bloggern im Internet wurde durch die russische Staatsduma in erster Lesung angenommen.
Der Gesetzentwurf sieht vor, dass populäre Blogger sich, genau wie offizielle Massenmedien, sich registrieren lassen müssen. Sie werden als Blogger registriert und erhalten somit nicht die gleichen Rechte wie z.B. registrierte Journalisten.
Populäre Blogger werden staatlicherseits festgelegt, wenn täglich mehr als 3.000 „Klicks“ auf deren Seiten erfolgen. Die Provider werden verpflichtet, auf Anfrage der dafür zuständigen staatlichen Organe, die entsprechenden Auskünfte zu erteilen.