Russische Bühne Berlin zeigt Brechts “Jüdische Frau” in Petersburg

image_pdfimage_print
Das Ensemble der Russischen Bühne aus Berlin zeigt am 20. November im Rahmen des Festivals “Toleranz” Bertolt Brechts “Die jüdische Frau” aus dem Theaterstück “Furcht und Elend des Dritten Reiches”. Vor genau 80 Jahren begann Brecht zusammen mit der Schauspielerin Margarete Steffin die Alltagsszenen aus dem Leben in Nazideutschland zusammenzustellen, aus dem bis 1943 sein Theaterwerk entstand.