Russen verlieren 100 Milliarden Euro durch Sanktionen

image_pdfimage_print

Mögliche wirtschaftliche Verluste Russlands durch die Sanktionen der Europäischen Union könnten in den kommenden zwei Jahren 100 Milliarden Euro betragen. Dies berichtet das Journal „Euobserver“ mit Bezug auf eine Quelle aus Brüssel.

Nun wissen wir ja, dass die Leute in Brüssel, die die Geschicke der Europäischen Union lenken und leiten, in wirtschaftlichen Belangen, in deren Kontrolle, in deren Controlling nicht gerade die besten Spezialisten sind – sonst wäre ja die Eurokrise nicht passiert.

Aber nun haben sie 100 Milliarden in zwei Jahren berechnet und haben aber auch gleichzeitig mitgeteilt, dass die Europäische Union auch 100 Milliarden Euro verlieren wird. Das ist natürlich ein ganz tolles Geschäft – in qualifizierten Kreisen nennt man dies „kostenneutral“.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>