Russen sollen sich auf langjähriges Sanktionsregime einstellen

1280px-Handel_und_Industrie_St._Gallen
image_pdfimage_print

Sergej Iwanow, der Leiter der Präsidentenverwaltung hat erklärt, dass Russland keine Pläne hat, um die gegen westliche Staaten verhängten Gegensanktionen aufzuheben.

Der Leiter der Präsidentenverwaltung hat damit auf die Frage eines Journalisten aus Lettland geantwortet, ob Russland nicht merke, dass es mit den Gegensanktionen sich selber schade.

Iwanow entgegnete, dass nicht Russland mit der Sanktionspolitik begonnen habe und nach den neuesten Entscheidungen der G7-Staaten wäre es schon gar nicht logisch auf irgendwelche Erleichterungen seitens Russlands zu hoffen. Somit ist es nur normal, dass, wenn der Westen seine Sanktionen verlängert, auch Russland sich diesem Schritt anschließt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>