Rückgang des Imports von Lebensmitteln um 42 Prozent

vegetables-449950_640
image_pdfimage_print

Im ersten Quartal des laufenden Jahres ist der Import von Lebensmitteln nach Russland um 42 Prozent rückläufig, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Importiert wurden somit nur noch Lebensmittel im Umfang von 5,9 Mrd. USD.

Der Import von Butter fiel um rund 30 Prozent, Käse um 36 Prozent, Fisch um 48 Prozent, Fleisch um 51 Prozent und Milch um 69 Prozent.

Der Import von Zwiebeln und Knoblauch fiel um 63 Prozent, Gurken um 68 Prozent, Kohl um 71 Prozent und Tomaten um 80 Prozent.

Der Import von Palmöl dagegen wuchs um 24 Prozent.

Der Gesamtaußenhandelsumsatz Russlands betrug in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres 132 Mrd. USD. Dies entspricht einem Rückgang von 70 Prozent.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>