Rückgang der Raucher durch neues Rauchergesetz

image_pdfimage_print

Das russische Gesundheitsministerium meldet einen Rückgang der Raucher um bis zu 17 Prozent und führt dies auf die Auswirkungen des neuen Anti-Raucher-Gesetzes zurück.

Das Gesundheitsministerium veröffentlichte eine Statistik des Tabakverkaufes im letzten Jahr. Man stellte einen Umsatzrückgang von bis zu 17 Prozent im Zeitraum seit Inkrafttreten des Anti-Tabak-Gesetzes fest.

Insgesamt stellt das Ministerium seit dem Jahre 2004 einen erheblichen Rückgang des Tabakgenusses fest. Das wiederum gibt dem Gesundheitsministerium Anlass darauf zu hoffen, dass die Anzahl der typischen Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Rauchen auch rückläufig werden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>