Romantik auf holländische und russische Art

Die Moskauer Tretjakow-Galerie bereitet eine Ausstellung vor, die das Niederlande-Russland-Jahr beschließen wird. Diese Ausstellung heißt „Mehr als Romatik“, sie ist vom 7. November bis zum 12. Januar zu sehen und zeigt dem Publikum Werke holländischer Maler, deren Schaffen in Russland nur Fachleuten bekannt ist. Das sind Autoren aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Und zwar werden die Werke der Holländer in der Ausstellung zusammen mit den Werken russischer Maler aus jener Zeit präsentiert.

Eine solche Gegenüberstellung sei für die Tretjakow-Galerie keine neue Methode, sagt ihre Direktorin Irina Lebedjewa.

weiter bei Stimme Russlands >>>