Rjabkow: Russland wird weitere Maßnahmen der USA schlag auf Schlag beantworten

Sergej Rjabkow Stellvertretender Außenminister Russland
image_pdfimage_print

Der Stellvertretende Außenminister Rjabkow hat in der vergangenen Woche der Zeitschrift »Meschdunarodnaja Schischn« (Internationales Leben) ein ausführliches Interview gegeben, das jetzt auf der Seite des Außenministeriums vollständig veröffentlicht wurde (russisch).

Unter anderem nimmt er Stellung zu den von den USA angekündigten Maßnahmen auf die russische Antwort bezüglich der noch von Obama ausgewiesenen russischen Diplomaten aus den USA.

„Wir können davon ausgehen, dass sie [die USA] nun einen weiteren Vorwand finden werden, um die Spannungen weiter zu erhöhen, und neue Schritte unternehmen werden, um die Aktivitäten der russischen diplomatischen Vertretungen in den USA einzuschränken. Wenn dies wirklich der Fall sein wird, werden sie uns damit ein Signal senden, dass sie bereit sind, unsere bilateralen Beziehungen weiter zu belasten. Wir haben sie vielmals vor solchen weiteren Aktionen gewarnt.“

„Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um noch einmal zu wiederholen: Gott bewahre Washington davor, so etwas zu tun. In diesem Fall werden wir sofort in gleicher Weise reagieren. Und im Ergebnis werden die diplomatischen Missionen der Chance beraubt, normal arbeiten zu können, wo doch ihr Arbeiten entscheidend ist für den Aufbau jedweder Art von Dialog und gesunder Beziehungen.“

Rjabkow betonte, dass – was die einschränkenden Maßnahmen betrifft – Russland immer nur auf US-Maßnahmen geantwortet hat. „Sie [die USA] haben einen Schritt unternommen – wir haben geantwortet“, sagte er. „Wir haben niemals zuerst  negative Initiativen ergriffen und auf der großen politischen Skala, haben wir niemals das ruiniert, was wir schon erreicht hatten“, so der russische Vize-Außenminister Rjabkow.

[hmw/russland.NEWS]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.