Rechnungshof zerpflückt Haushalt 2016

Kolja Sanitsch, CC BY-ND 2.0 flickr.comKolja Sanitsch, CC BY-ND 2.0 flickr.com
image_pdfimage_print

Die Tschetnaja Palata, der russische Rechnungshof, meldet sich zu Wort. Bei zwei wichtigen Kenngrößen der russischen Wirtschaft weicht die Einschätzung der Prüfer deutlich von den Prognosen der Regierung ab. Auch in anderen Punkten wird der Haushalt 2016, der vor knapp einem Monat von der Regierung an die Staatsduma weitergeleitet wurde, heftig kritisiert.

Besonders an zwei Zahlen nehmen die Rechnungsprüfer Anstoß: dem offiziellen Inflationsziel von 12,2 Prozent für das laufende Jahr und den Budgetansätzen für den Ölpreis im Haushalt 2016.

weiter bei den Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten >>>