Raketenangriff auf Sitz der Separatisten im ostukrainischen Lugansk

[Von Ulrich Heyden] Die selbsternannte „Volksrepublik Lugansk“ macht ukrainische Luftwaffe für den Angriff verantwortlich, bei dem sieben Menschen starben

Am Montag war die ostukrainische Stadt Lugansk Schauplatz von schweren Auseinandersetzungen zwischen den Kämpfer der selbsternannten „Volksrepublik Lugansk“ (Luganskaja Narodnaja Respublika, LNR) und der ukrainischen Armee. Lugansk ist das östlichste Gebiet der Ukraine. Hier leben 2,2 Millionen Menschen.

Bereits am Sonntagmorgen um sechs Uhr hatten LNR-Kämpfer einen Standort der radioelektronischen Aufklärung der ukrainischen Streitkräfte in Lugansk gestürmt.

 weiter bei telepolis >>>