Putin verlängert Sanktionen bis Ende 2018

image_pdfimage_print

Nachdem die EU ihre wegen der Krim und der Ostukraine gegen Russland ausgesprochenen Sanktionen bis Ende 2017 verlängert hat, hat Putin seinerseits als Gegenmaßnahme die Sanktionen gegen die EU bis Ende 2018 verlängert.

Damit ist der Import von Obst, Gemüse, Fleisch sowie Milchprodukten aus der EU den USA, Kanada, Australien und Norwegen weiterhin verboten.

Sollten diese Länder beschließen, die Sanktionen aufzuheben, werde Russland dasselbe tun, schon allein weil es keine Schwierigkeiten mit der WTO bekommen will. Russland hat es allerdings mit der Aufhebung der Gegensanktionen nicht eilig, weil die eigene Landwirtschaft damit geschützt und gestärkt wird.

Darüber hinaus hat Russland wie angekündigt seine Zahlungen an den Europarat vorläufig eingestellt. Der Europarat hatte Russland wegen der Krim und der Ostukraine das Stimmrecht entzogen.

[hmw/russland.NEWS]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.