Putin – Lawrow – Kerry, die Freundlichkeiten sind fast grenzenlos

Treffen06
image_pdfimage_print

Der russische Präsident Putin hat sich erstmals seit dem Ausbruch der Ukraine-Krise mit einem hochgestellten Vertreter der amerikanischen Regierung getroffen. In seiner Residenz in Sotchi empfing er den amerikanischen Außenminister Kerry.

Noch liegen keine Detailinformationen über die inhaltliche Seite des Treffens vor, zum Zeitpunkt der Erarbeitung dieses Artikels hielten die Gespräche noch an. Aber es lagen Informationen vor, über die diplomatischen Freundlichkeiten und Artigkeiten beider Seiten im Vorfeld zu diesem Treffen.

Bevor sich der russische Präsident Wladimir Putin mit dem amerikanischen Außenminister traf, besprach dieser mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow detailliert die heißen Themen der Tagesordnung.

Der Vorsitzende des Komitees für außenpolitische Angelegenheiten in der russischen Staatsduma Alexej Puschkow kommentierte noch im Vorfeld des Treffens: „Augenscheinlich ist es so, dass wenn der Außenminister zu einem Treffen mit dem Präsidenten Russlands zu uns reist, dann hat uns die amerikanische Seite irgendetwas zu sagen.“ Er kam zu der Schlussfolgerung, dass es anscheinend nicht möglich ist, über das Thema „Ukraine“ alles andere zu vergessen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>