Putin lacht über deutsche Sturheit

Putin_screenshot_Pressekonferenz_18.12.14Putin_screenshot_Pressekonferenz_18.12.14
image_pdfimage_print

[Ulrich Heyden] In einer von russischen Fernsehkanälen live ausgestrahlten Sprechstunde machte Putin den Bürgern Mut gegen die Wirtschaftskrise und lud seine liberalen Kritiker zum Dialog ein.

Es war eine Bürgersprechstunde, die Mut machen sollte. Vier Stunden lang beantwortete Wladimir Putin am 17. in seiner, von russischen Fernsehsendern und Radiostationen live übertragenen Bürgersprechstunde 74 Fragen der Bürger. Insgesamt gingen per Telefon und Internet drei Millionen Fragen ein.

Schnell wurde klar: Die Menschen in Russland sorgen sich vor allem um soziale Probleme. Bauern beklagten sich über einen zu niedrigen Milchpreis, die Bauarbeiter des neuen russischen Weltraumbahnhofs Wostotschni über nichtgezahlte Löhne und eine Kriegsveteranin wartete immer noch auf eine eigene Wohnung.

 

Weiter bei telepolis >>>>>>>>>>>>