Putin kondoliert Erdoğan

Putin kondoliert Erdoğan

Sein tiefstes Mitgefühl drückte Russlands Präsident Wladimir Putin seinem Amtskollegen Erdoğan zu dem jüngsten Terrorakt in der Türkei aus. Bei dem Anschlag auf einen der größten Nachtclubs in der Bosporus-Metropole Istanbul kamen in der Silvesternacht nach jüngsten Angaben fast 40 Menschen ums Leben, rund 70 weitere Personen wurden verletzt.

In einem Telegramm an Recep Erdoğan betonte Putin einmal mehr, dass Russland ein verlässlicher Partner der Türkei im Kampf gegen den Terrorismus sei. „Man kann sich kaum ein Verbrechen vorstellen, das zynischer als die Tötung friedlicher Menschen mitten im Neujahrsfest wäre“, empörte sich der russische Präsident und drückte den Hinterbliebenen der Opfer sein Beileid aus. Den Verletzten wünschte er eine baldige Genesung.

Wie die türkischen Behörden mitteilten, seien bei dem Anschlag am frühen Sonntagmorgen gegen 01.15 Uhr ein Polizist und ein Zivilist vor dem Eingang des Nachtclubs von einem Angreifer im Weihnachtsmann-Kostüm niedergeschossen worden. Danach habe mindestens ein Täter in den Räumlichkeiten des exklusiven Clubs wahllos um sich geschossen. Nach Angaben der Istanbuler Polizei sei der Täter noch flüchtig und zur Fahndung ausgeschrieben.

[mb/russland.RU]

COMMENTS