Putin: Ich glaube, dass sie sich bald langweilen werdenPutin 180209 Unternehmerkongress bild kremlin.ru

Putin: Ich glaube, dass sie sich bald langweilen werden

Am Freitag, auf einem Kongress der Russischen Union der Industriellen und Unternehmer, erklärte Putin, dass die Politik der Sanktionen bald die eigenen Ideologen langweilen wird.

„Ich glaube, dass die, die solche Dinge tun, sich bald langweilen werden. Ich hoffe immer noch, dass wir normale Beziehungen erreichen werden.“

Er wies die anwesenden Unternehmer darauf hin, dass Russland in eine sehr komplexe, dramatische und wichtige Entwicklungsphase eingetreten sei.

„Es sind die eigenen Anstrengungen, die maßgeblich bestimmen, wie erfolgreich wir sein und welche Ergebnisse wir erzielen werden“, sagte Putin. „Sie und ich sind uns der äußeren Beschränkungen bewusst. Ich werde nicht näher auf sie eingehen. Ich sage nur, dass unsere Haltung bekannt ist: Die Politik der künstlichen Beschränkungen in internationalen Geschäftsbeziehungen ist eine Sackgasse, die direkte Verluste verursacht und verpasste Vorteile für alle, einschließlich für die, die diese Politik betreiben.“

Er sei bei seinen Kontakten mit ausländischen Unternehmen zu dem Schluss gekommen sei, dass auch ausländische Geschäftskreise diesen Standpunkt teilen. Insbesondere erinnerte er an das kürzlich stattgefundene Treffen mit Vertretern der wichtigsten französischen Unternehmen und das gerade geführte Gespräch mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

„Vor kurzem gab es, wie Sie wissen, ein Treffen mit französischen Wirtschaftsführern. Ich habe vorher telefonisch mit dem französischen Präsidenten darüber gesprochen. Im Allgemeinen sehen wir positiv, was wir gemeinsam mit Frankreich und anderen Ländern tun können, um unsere Geschäftsbeziehungen zu entwickeln.“

„Wie Sie wissen, ist die Politik der Restriktionen schon seit sehr langer Zeit in Kraft. Der „Magnitsky Act“ wurde ohne Begründung am Tag der Aufhebung des Jackson-Vanik-Zusatzes angenommen. Das war lange vor den Ereignissen in der Ukraine oder auf der Krim. Sie taten es, nur weil das ihr bevorzugter Umgang mit uns ist.
Ich wiederhole, dass sie bald genug davon haben werden. Trotzdem hoffe ich, dass wir irgendwann wieder normale Beziehungen haben werden.“

„Wir müssen darüber hinausgehen und darüber diskutieren, wie innovative Technologie die globale Wirtschaftslandschaft neu gestaltet. Das ist das Wichtigste. Wenn ich es so sagen darf, werden die Karten heute neu ausgeteilt. Grundsätzlich werden neue Märkte für Waren und Dienstleistungen verfügbar sein, und es werden auch neue Führungskräfte auftreten.“

„Natürlich wird sich der Wettbewerb verschärfen. In einer solchen Situation wird niemand fair mit seinen Konkurrenten spielen, auch nicht im globalen Geschäftsumfeld. Alle Arten von Druck oder Konkurrenz werden genutzt werden.“

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS