Putin begrüßt die Investitionen von Siemens in Russland

image_pdfimage_print

Tuapse – Russland begrüßt die Investitionen der Firma Siemens in Russland und verspricht deren Projekte zu unterstützen, sagte Präsident Putin am Freitag bei einem Gespräch mit Siemenschef Joe Kaeser.

„Soweit ich verstanden habe, plant die Gesellschaft beträchtliche Mittel und Gelder in seine Projekte in Russland zu investieren. Wir freuen uns sehr und werden selbstverständlich alle notwendige Hilfe leisten.“

Siemens beteiligt sich an mehreren Objekten, einschließlich an den Hochgeschwindigkeitszügen St. Petersburg – Moskau und Moskau – Nishni Novgorod, außerdem an mehreren Projekten im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen. Siemens plant bis 2015 Investitionsprojekte von einer Milliarde Euro in Russland.

„Ich bin sicher, wir haben eine Menge interessanter Projekte vor uns und das wird für beide Seiten, den Konzern und die russische Wirtschaft, interessant sein“, bemerkte Putin und drückte seine Hoffnung aus, dass Siemens seinen Beitrag zur russisch-deutschen Wirtschaftszusammenarbeit leisten werde und „Deutschland helfen werde, wieder den ersten Platz als Russlands Handels- und Wirtschaftspartner einzunehmen, wie es vor mehreren Jahren die Regel war.“