Propsteibrief aus Kaliningrad zum Advent

Adventszeit in der Propstei Kaliningrad/ Königsberg. Es ist schon zu bewundern, wie die Kirchen und Gemeinderäume liebevoll geschmückt werden. Die Kinder vom Kindergottesdienst haben ihr kleines Adventsspiel eingeübt: „ Wir sagen euch an den lieben Advent…“ Mit lauten, selbstsicheren Stimmen sagen sie ihre Weihnachtsgedichte auf. Ihre Körperhaltung drückt Stolz aus. – Auf den  Dörfern ist das alles noch einmal anders. Hier verwandeln sich für den Gottesdienst die Wohnzimmer in kleine Andachtsräume. Der Esstisch wird zum Altar, der Fernseher wird abgedeckt, die Gesangbücher  werden aus dem Schrank geholt. Draußen weht schon der eisige Ostwind. Fast  10 Grad Minus. Viele Gemeindeglieder sind  ehemals aus Kasachstan: „Damals waren es ca. 30 Grad Minus“, erzählen sie – kein Problem… Natürlich sorgen sich sehr viele: Kann ich das Brennholz bezahlen, vieles wird plötzlich teurer („wo führt das hin?“), die schmale Rente reicht eigentlich nur für das Nötigste…

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>