Premier Liga: Zenit bekommt eine Klatsche von Rostow

Champions League: Zenit muss heute gewinnen.Champions League: Zenit muss heute gewinnen.
image_pdfimage_print

Moskau. Am 17. Spieltag um die russische Fußballmeisterschaft kassiert Spitzenreiter Zenit St. Petersburg eine peinliche 0:2 (0:2)-Heimniederlage gegen den FK Rostow. Es war für Zenit die erste Heimpleite in dieser Saison. Für den Verein von der Newa war es eine verpatzte Generalprobe für das Champions-League-Spiel am Dienstag zu Hause gegen Atletico Madrid.

Der italienische Trainer von Zenit St. Petersburg Luciano Spalletti tobte am Spielfeldrand und verstand seine Männer nicht mehr. Alle Anweisungen des erfahrenen Trainers nützten aber nichts, Zenit erlitt seine erste Heimniederlage in dieser Saison und dieses ausgerechnet vor dem Champions-League-Spiel gegen Atletico Madrid.

 

Zenit-Stürmer Alexander Kerschakow , gerade zurückgekehrt nach einer Oberschenkelverletzung, traf nach 10 Minuten aus acht Metern nur den Pfosten. Sein Nationalmannschaftskollege Roman Schirokow leistete eine schöne Vorarbeit für diese Riesenchance.

 

Rostow, das sieben der letzten acht Spiele gegen Zenit verloren hatte, ging dann in der 18. Minute in Führung. Der Liga-Torschützenkönig Artem Dzjuba stand passiv im Abseits und so wurde Vitalij Djakow auf die Reise geschickt – er machte keinen Fehler und verwandelte zum 1:0 aus kurzer Distanz.

 

Das 2:0 fiel dann noch vor der Halbzeitpause in der 39. Minute – der Kroate Hrvoje Milic legte auf Mittelfeldspieler Timofej Kalaschew, der sein drittes Tor der Saison zum 2:0 für Rostow erzielte.

 

Spalletti nahm zwei Änderungen in der Halbzeitpause vor, Viktor Faisulin und Oleg Schatow ersetzen die unwirksamen Andrej Arschawin und Konstantin Syrjanow , aber Zenit sah immer noch nicht besser aus. Die Ideen nach vorne fehlten und wenn die Spieler von St. Petersburg doch einmal vor das gegnerische Tor kamen stand die Abwehr von Rostow gut organisiert und so blieb es schließlich beim 2:0-Sieg für Rostow.

 

Die anderen Begegnungen des 17. Spieltages finden erst morgen und Sonntag statt.

Zenit hat jetzt 36 Punkte aus 17 Spielen, drei vor Lokomotive Moskau und Spartak Moskau. Rostow ist Neunter mit 23 Punkten.