Polnische Massenmedien befürchten Einschränkungen im visafreien Reiseverkehr

Polnische Massenmedien befürchten, dass es im Rahmen der weiteren Sanktionen gegenüber Russland, es auch zu Einschränkungen im kleinen visafreien Grenzverkehr zwischen Polen und dem Kaliningrader Gebiet kommen könnte.

Massenmedien schreiben, dass Polen sich in direkter Nachbarschaft zu Russland befindet und somit eine besondere Rolle einnimmt. Demzufolge hat es auch ein Recht auf eine besondere Auslegung der Situation. Zumindest hat Polen das Recht, sich der Stimme zu enthalten – so das Portal „Obserwator Polityzchny“.

Das polnische Portal empfiehlt, dass Polen sich die Lage genau überlegen sollte. Neue Sanktionen gegen Russland können die gesamten Errungenschaften in Zusammenarbeit mit dem Kaliningrader Gebiet infrage stellen. Dies betrifft insbesondere den kleinen visafreien Grenzverkehr, von dem in erster Linie Polen finanziell sehr stark profitiert – insbesondere die Regionen, die sich in der schwierigen grenznahen Region befinden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>