Politprofi Mironow (60) heiratet 29jährige

Vormaliger Präsidentschaftskandidat und Föderationsrats-Vorsitzender schließt vierte Ehe mit Petersburgerin

Der bekannte russische Politiker Sergej Mironow, auch letzter Präsidentschaftskandidat und langjähriger früherer Vorsitzender der Partei „Gerechtes Russland“, hat geheiratet. Die Hochzeit, seine vierte übrigens, machte nicht zuletzt deswegen in Russland Schlagzeilen, weil die Braut, eine gebürtige Olga Radiewski aus Sankt Petersburg, nicht einmal halb so alt ist, wie er.

Wie der russische Online-Kanal „LiveNews.ru“ berichtet, ging der Heirat bereits eine längere Beziehung zwischen dem 60jährigen Politprofi und der 29jährigen Journalistin vor. Außer einem außergewöhnlichen Heiratsantrag per Plakat vor dem Fenster gab es von der Zeremonie nichts außergewöhnliches zu berichten. Sie fand in einem Petersburger Standesamt statt, auch die Feier danach sei gerade für russische Verhältnisse nicht oppulent gewesen. Radiewski habe aber schon im traditionellen, weißen Prinzessinnenkleid geheiratet, ärmlich sei es nicht zugegangen. Wohin die Hochzeitreise geht, blieb bisher geheim – verständlich bei Mironows Bekanntheitsgrad.

Mironow gilt als langjähriger Weggefährte von Putin noch aus Petersburger Tagen. Während es in seiner Partei „Gerechtes Russland“ durchaus auch wirklich oppositionelles Engagement gibt, begehrte er selbst gegen die eigentliche Konkurrenz aus dem Putin-Lager nie wirklich auf. Dementsprechend mau waren trotz seiner Bekanntheit seine persönlichen Ergebnisse bei verschiedenen Wahlen. Zuletzt bei der Präsidentenwahl 2012 schnitt er von allen Kandidaten mit unter vier Prozent am schlechtesten ab, obwohl seine Partei in der russischen Duma die drittstärkste Fraktion stellt. Ganz harmonisch ist Mironows Verhältnis zum Kreml jedoch nicht mehr, was wohl auch den oppositionellen Tönen seiner Partei in den letzten Jahren zu verdanken ist. So verlor er 2011 einen einträglichen Posten als Vorsitzender des Russischen Föderationsrates. Mironow ist aktuell noch Fraktionsvorsitzender von „Gerechtes Russland“ in der Staatsduma.

Seine politische Karriere will der Machtpolitiker mit der neuen Ehe nicht beenden. Vielmehr durfte nun die frisch gebackene Ehefrau Olga gleich ihren Lebensmittelpunkt nach Moskau verlagern. Mironow hat aus seiner dritten Ehe (die Glückliche hieß Irina) bereits zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn.