Petersburger Staatsanwaltschaft schliesst “Doghunter” – Webportale

image_pdfimage_print

Die Petersburger Staatsanwaltschaft hat zwei Internet-Foren vom Netz genommen, auf denen Anleitungen zum Töten von Strassenhunden und sadistische Videos veröffentlicht wurden. Obdachlose Tiere sind in Russland oft Tierquälereien ausgesetzt.

Wie Fontanka.ru schreibt, hatten die Forumsteilnehmer Instruktionen zur Tötung von Hunden mit Sport- und Feuerwaffen, sowie mit giftigen Medikamenten ausgetauscht. Ausserdem wurden auf den Seiten Berichte von Tiermorden gezeigt, die mit Fotos und Videos illustriert wurden.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>