Petersburger Rocksängerin nach Konzert in Kiew faktisch unter Auftrittsverbot

Diana Arbenina, Sängerin der Gruppe “Notschnie Snaipery”, berichtet, dass sie nach einer Tournee in der Ukraine in Russland praktisch keine Auftrittmöglichkeit mehr erhält.

Wie sie in einer Botschaft an ihre Fans mitteilt, hat sie bereits aus acht russischen Städten Absagen für kurz bevorstehende Konzerte erhalten. Die Gründe für die Absage sind sich verblüffend ähnlich – entweder ist das Dach kaputt, der Saal wird gerade renoviert oder wird für einen Anlass der Stadt gebraucht.

Ausserdem war sie am 7. September von einer Dichterlesung in Moskau ausgeschlossen worden – aus technischen Gründen, wie man ihr sagte. Sie habe das Gefühl, nach ihrem Konzert diesen Sommer in Kiew sei sie auf eine Liste der Feinde Russlands geraten. Sie werde als Anhängerin der “Banditen-Faschisten-Nationalisten” in der Ukraine bezeichnet, nur weil sie an einem Konzert ihre Sympathie für die Ukraine ausgedrückt habe.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>