Petersburger Populist Milonow sorgt im Kosovo für einen Skandal

image_pdfimage_print

Der Petersburger Stadtabgeordnete Vitali Milonow nutzte seinen Besuchs im Kosovo für eine politische Aktion an der Grenze zu Serbien.

Wie Fontanka.ru berichtet, entfaltete er in der Nähe des Grenzübergangs ein Transparent mit der Aufschrift “Der Kosovo ist Serbien – fort mit den Okkupanten!” Dabei stellte er sich mitten auf die Strasse und versperrte den Autos die Durchfahrt.

Die Demonstration dauerte nur wenige Minuten, dann wurde Milonow von Angehörigen der dortigen Friedenstruppen abgeführt und kurz darauf zusammen mit den übrigen Mitgliedern der Delegation aus dem Kosovo ausgewiesen. Beim Grenzübertritt wurde ihm der Stempel “persona non grata” in den Pass gedrückt, der ihm eine weitere Einreise nach Kosovo verbietet.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>