Petersburger Mitropolit Wladimir “pensioniert” – Nachfolger eingesetzt

image_pdfimage_print

Der Petersburger Mitropolit Wladimir hat im Alter von 85 Jahren abgedankt und zieht sich ins Kloster zurück. Der Moskauer Patriarch Kirill hat an seiner Stelle den bisherigen Mitropoliten von Saransk und Mordowien als Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche in der nördlichen Hauptstadt eingesetzt.

Der abgetretene Mitropolit Wladimier wurde am 27. Mai 1929 in der kasachischen Stadt Aktubinsk in der Familie eines Diakons geboren und wurde 1953 zum Diakon geweiht. Zwischen 1962 und 1966 war er Beobachter und Stellvertreter des Moskauer Patriarchats in Rom, Genf und Damaskus. 1967 wurde er zum Archepiskop ernannt, stand bis 1992 verschiedenen Bischofstümern in Russland vor und übernahm 1995 die Leitung des Petersburger Bischoftums.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>