Petersburger Dialog – Wie soll es weitergehen?

Ingo Mannteufel, der Leiter der Osteuroparedaktionen der Deutschen Welle hat einen sehr profunden Kommentar zum Petersburger Dialog geschrieben, in dem er fordert, dass dieser als etablierte Marke in den deutsch-russischen Beziehungen unbedingt erhalten bleiben müsse, jedoch sei er dringend reformbedürftig.

Der Petersburger Dialog – das Treffen deutscher und russischer Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – ist traditionell ein guter Stimmungsbarometer für die deutsch-russischen Beziehungen. Dies gilt auch für den diesjährigen Petersburger Dialog in Kassel, auch wenn es diesmal – anders als sonst – keine parallel tagenden deutsch-russischen Regierungskonsultationen gab. Das hat dem Petersburger Dialog in Kassel sicherlich die große mediale Aufmerksamkeit genommen, ihm jedoch in der Sache nicht geschadet. Im Gegenteil: