Petersburg und Tallinn haben wieder Schienenkontakt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
image_pdfimage_print

Der vor zwei Monaten eingestellte Bahnverkehr zwischen Russland und Estland ist seit dem 10. Juli wieder hergestellt. Die beiden russischen Hauptstädte Moskau und Petersburg sind nun mit einem einzigen Zug mit Tallinn verbunden. Die Zollabfertigung im Zug wurde verkürzt, allerdings dauert die Fahrt Tallinn-Moskau jetzt rund 16 Stunden.

Als die Bahnverbindung zwischen den beiden Nachbarn gekappt wurde, glaubten alle, dass sich bis zu einer Besserung der aussenpolitischen Grosswetterlage nichts mehr ändern würde. Zwar gab die estnische Betreiberfirma, welche die Fahrten zwischen Petersburg und Tallinn organisierte an, es läge an den stark gesunkenen Passagierzahlen seit der Ukrainekrise. Doch erfahrene Grenzgänger glaubten viel eher an ein politisches Zeichen wie in den Jahren zuvor.

weiter beim St. Petersburger Herold >>>