Petersburg für „richtig“ Interessiere

Die Zeichen für einen Piter-Trip stehen günstig - der Baedeker-Führer ist der beste Begleiter für einen längeren Aufenthalt

Neu aufgelegt wurde der Sankt Petersburg Führer aus dem Hause Baedeker. russland.RU hat ihn sich einmal angesehen – denn schon lange standen die Vorzeichen für eine Reise an die Newa nicht mehr so positiv, wie in diesem Sommer.

Viele Gründe sprechen in diesem Sommer oder Spätsommer für eine Reise nach Sankt Petersburg.  Der unbeschreiblicher Flair einer kaum zu übertreffenden Kultur-Metropole, unzählige Sehenswürdigkeiten und ein äußerst lebendiges Nachtleben – die Stadt gehört zu den interessantesten Großstädten der Welt. Und eigentlich spricht nichts gegen eine solche Reise 2014, am allerwenigsten die Ukrainekrise, die von der Newa über 1.500 Kilometer weit entfernt stattfindet. Dennoch zögern diesen Sommer viele Mitteleuropäer bei einem Trip in die russische Metropole und schaffen damit dem schlauen Urlauber einen zusätzlichen Grund, Piter in diesem Sommer einen Besuch abzustatten: Nie mehr wieder werden die sonst oft überlaufenen Hauptattraktionen der Stadt wie das Bernsteinzimmer, der Winterpalast der Zaren oder die Gärten von Peterhof ähnlich dünn besuchts zu sehen sein.

Baedeker als Führer für die, die mehr wollen

Der Baedeker-Führer ist hierbei der beste Begleiter für alle, die eine längeren Aufenthalt als nur 3-4 Tage planen oder auch sich über besichtigte Sehenswürdigkeiten tiefer informieren möchten, als das über die üblichen Mini-Führer aus den Drehständern an den Eingänger deutscher Buchhandlungen möglich ist. Denn der Baedeker Sankt Petersburg bietet über 300 Seiten voller fundierter Informationen zur Stadt. So kann er sowohl bei den bekanntesten Attraktionen mehr in die Tiefe gehen als auch mehr Geheimtips ins Programm aufnehmen, als die meist dünneren Führer der Konkurrenz. So eignet er sich auch gerade für Individualreisende, die etwas abseits von den üblichen Touristenpfaden suchen.

Nach etwa 50 Seiten Hintergrundinfos zur Stadtgeschichte, Kunst, Kultur und geografischen Fakten folgen noch einmal so viele Daten zur örtlichen Gastronomie, Museen, Shopping und Übernachtungsmöglichkeiten. Eher kurz sind die Tourenvorschläge – der Baedeker nimmt wohl bewusst seine Leser hier nicht „an die Hand“, da Individualreisende und Leute, die eine Stadt tiefer erkunden wollen, sich eher nicht an vorgefertigten Tourvorschlägen orientieren, sondern sich ihren Weg durch die Stadt selbst erarbeiten. Das kann man mit Hilfe des Baedekers auch gut. Denn die folgende Schilderung der Sehenswürdigkeiten nimmt weit über 100 Seiten ein und in diesem „Katalog“ findet in Petersburg wohl jeder Reisende etwas, was ihn selbst interessiert. Praktische Informationen wie Anreise, Geld, Gesundheit, Reisezeit usw. schießen auch die Baedeker-Führer wie die meisten seiner Konkurrenten ab.

Spezielle Ausklappseiten als zusätzliches Plus

Die Fotos im Führer sind natürlich hockklassig, der Stadtplan in einer Einschubtasche am Buchende auf jeden Fall ausreichend, so dass man kein zusätzliches Kartenmaterial mehr braucht. Eine Besonderheit sind mehrere Ausklappseiten im Buch, die herausragende Sehenswürdigkeiten wie die Sankt-Isaakskathedrale oder die Peter-Pauls-Festung noch einmal schematisch mit 3D-Querschnitten erläutern und zusätzlich zu einer großen Übersichtlichkeit beitragen. Auf eine übermäßig große Anzahl von Symbolen verzichtet das Werk und beschränkt diese vor allem auf das Preisniveau geschilderter Hotels und Gastronomie. Vom Preiseniveau liegt der Führer dann natürlich auch etwas höher als seine Konkurrenz, was aber zu verschmerzen ist.

Alles in allem ist der Baedeker-Führer Sankt Petersburg eine lohnenende Anschaffung für jeden, der mehr als 2-3 Tage in der Stadt verbringen und sich dort ein individuelles „Programm“ zusammenstellen will. Wer jetzt noch zögert, sollte sich einen Ruck geben – eine wunderschöne Städtereise in eine wunderschöne Stadt wird der Erlös sein. Auch mehrere unserer deutschen Redaktionmitglieder werden den Trip in die einzigartige Stadt an der Newa machen und auf Zarenpracht in entspannter Atmosphäre hoffen.

Daten zum Buch: Baedeker – Sankt Petersburg, Verlang Karl Baedeker, Ostfilderm 2014, ISBN 978 3829714624

Roland Bathon, russland.RU – Roland Bathon ist selbst Autor von Reisebüchern über Russland, mehr Infos hier.