Pentagon will den Einsatz von Drohnen auch in der Ukraine ausbauen

Foto: USAFFoto: USAF
image_pdfimage_print

[Von Florian Rötzer] – Wie WSJ berichtet, sollen sukzessive die Zahl der täglichen Flüge erhöht und die Möglichkeiten der Kampfeinsätze erweitert werden.

Tausende von Menschen, darunter zahlreiche Zivilisten, sind durch den amerikanischen Drohnenkrieg bislang getötet worden (Die mörderischste Terror-Kampagne der Gegenwart). Mit dem nach 9/11 erklärten weltweiten Krieg gegen den Terror (GWOT) konnte dieser parallel zur Verschleppung von Menschen, Folter und der Erklärung der neu geschaffenen Kategorie von „feindlichen Kämpfern“ als rechtlos eingeführt werden. Nach den Schwierigkeiten mit Guantanamo und anderen Gefängnissen in Übersee verlegte sich die US-Führung vor allem unter US-Präsident Obama auf die Strategie, lieber Verdächtige durch Kampfdrohnen und Spezialeinsätze gezielt zu töten, als lebendig gefangen zu nehmen.

weiter bei Telepolis >>>