Pentagon rüstet in Europa gegen Russland auf

Russland_NATO_Flag_russ_ru_620
image_pdfimage_print

[Von Patrick Martin] Hohe Pentagon-Generäle unterstützen einen Plan, die Rotation amerikanischer Bodentruppen nach Europa zu beschleunigen. Damit würden sich die in Europa verfügbaren Truppen, die im Fall einer Konfrontation mit Russland der Nato zur Verfügung stünden, um fünfzig Prozent erhöhen.

Der Plan wurde auf einem Verteidigungsforum in der Reagan Library in Südkalifornien vorgestellt, an dem am Samstag auch Verteidigungsminister Ashton Carter teilnahm. Carter ließ Russland und China dabei wissen, dass das Pentagon seinen Streitkräftebestand in Osteuropa und dem Südchinesischen Meer aufstocken werde.

Im Wall Street Journal vom Montag bestätigten sowohl Nato-Kommandeur General Philip Breedlove als auch General Mark Milley, der Vorsitzende des Generalstabs der Armee, den geplanten Truppenaufbau. Das amerikanische Militär hat zwei Brigaden mit 7.000 Soldaten permanent in Europa stationiert. Der Rotationsplan würde dem eine weitere Brigade hinzufügen.

Dem Journal zufolge schlug General Milley eine noch stärkere Erhöhung vor. Er sagte, würde es nach ihm gehen, dann würden noch mehr Brigaden zu dem Rotationskontingent hinzukommen, und darüber hinaus noch „Kampfhubschraubereinheiten, technische Teams und Artilleriebrigaden“. Damit würde die Zahl der US-Soldaten, die der Nato in Europa zur Verfügung stünden, praktisch verdoppelt, wenn nicht verdreifacht.

weiter bei World Socialist Web Site >>>>>>