OSZE: Russland hat ukrainische Grenze nicht verletzt

Beobachter der OSZE haben keine Verletzungen der Grenze zur Ukraine durch russische Armeeangehörige im Bereich der Übergänge „Donezk“ und „Gukowo“ festgestellt. Diese Information ist dem wöchentlichen Bulletin der Beobachtermission, die sich ständig an der Grenze aufhalten, zu entnehmen.

In ihrer Berichterstattung erwähnten die internationalen Beobachter, dass sie Explosionen gehört haben, die von Sprengungen ukrainischer Geschosse herrührten, die auf russischem Territorium aufschlugen, jedoch nicht explodierten und später von russischen Pionieren entschärft wurden.

Die internationalen Beobachter informierten, dass sie die Grenze aus zwei Hubschraubern heraus kontrolliert hätten. Sie bestätigten, dass die russischen Hubschrauber den ukrainischen Luftraum nicht verletzt hätten.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>